E-Books

Der Duft der Seerosen

Endlich erscheint ein anderer Mann, der sie erneut nach dem Codewort fragt.
Waterlily. Hanna wiederholt es auf Deutsch, mehr für sich: Seerose.


Berlin in den 30er Jahren. Hanna wünscht sich nichts anderes, als ein normales Leben zu führen: mit den Freundinnen ins Café gehen, ihren Freund Moritz ins Museum begleiten, von einer glücklichen Zukunft träumen. Doch dann tauchen sie überall in den Schaufenstern auf – die Schilder, auf denen „Juden unerwünscht“ steht. Bald gibt es keine Freundinnen an Hannas Seite mehr, und ihre unschuldigen Gefühle für Moritz können ihn in große Gefahr bringen. Doch was kann man tun, wenn das Unfassbare Tag für Tag näher rückt? Hanna fasst einen mutigen Entschluss …

Ein Roman über das Grauen, das sich in unser Leben schleichen kann, und die Hoffnung, die stärker ist als alles andere.

www.dotbooks.de/e-book/262392/der-duft-der-seerosen

Schwimmen lernen in Blau

Ich starre auf die leere Leinwand. Was ich im Kopf habe, ist verschwommen, ausufernd, wie eine grelle Brandung. Wenn ich die Augen zumache, kann ich die Wellen hören. Ich will die Farben dämpfen, ich will Ruhe. Ich lege meinen Pinsel nieder und gehe.

Schon als Mädchen hat Katharina gelernt, dass Bilder Verstecke sind. Die Malerei wird zu ihrem Schutzschild gegen die Welt, der sie behütet, weil ihre Familie es nicht tut. Als sie während des Studiums den Künstler Henning Overland kennenlernt, ist dies der Beginn einer obsessiven Liebe. Schnell willigt sie ein, den wesentlich älteren Mann zu heiraten – doch Overland nimmt seiner Frau die Bilder, verkauft sie unter eigenem Namen, ergreift immer stärker Besitz von ihr. Nur eins kann Katharina befreien: die Macht der Farben.

www.dotbooks.de/e-book/262376/schwimmen-lernen-in-blau


In ihrem preisgekrönten Debütroman zeichnet Kirsten John das poetische Porträt einer jungen Frau, die sich aus ihren Träumen befreit und zu leben beginnt: »Durch den permanenten Wechsel zwischen den Erzählweisen des Damals und des Heute wird der Roman nicht eine Sekunde langweilig. Durch die Entstehungsgeschichte der Bilder kommt ein Sog zustande, der den Leser nicht mehr loslässt, bis er meint, sich selbst in einem von Katharinas Bildern zu befinden.« www.literaturkritik.de

»Ein Roman wie ein Farbenrausch.« Augsburger Allgemeine

Kinderbücher als e-book: